Neutraubling:Mann tötet Freundin und ruft die Polizei

In der Wohnung des Mannes finden die Beamten und ein Notarzt die 27-Jährige tot auf - und ihr Kind, das aber lebt.

Ein Mann hat im Landkreis Regensburg seine Freundin getötet und sich dann selbst bei der Polizei angezeigt. Nachdem der Anruf am Sonntag eingegangen war, fanden die Beamten und ein Notarzt die 27-Jährige tot in der Wohnung des Mannes, wie die Polizei mitteilte. Das Kind der Frau im Grundschulalter nahmen die Beamten mit. Es handele sich nicht um ein gemeinsames Kind, hieß es. Der 36-jährige Tatverdächtige war ebenfalls in der Wohnung in Neutraubling und leistete bei der Festnahme keinen Widerstand. Nähere Einzelheiten zur Tat oder zum Motiv des Mannes waren zunächst nicht bekannt, auch die Tatwaffe war unklar. Die Ermittler vermuteten aufgrund der Verletzungen, dass der Mann seine Freundin mit einem Messer tötete. Eine Obduktion soll mehr Klarheit bringen.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MeiBayernNL@2x

Newsletter abonnieren
:Mei Bayern-Newsletter

Alles Wichtige zur Landespolitik und Geschichten aus dem Freistaat - direkt in Ihrem Postfach. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: