bedeckt München

Regensburg:Ehemann vorm Haftrichter

Nachdem ein Mann in Regensburg seine Ehefrau getötet haben soll, wird nun die Leiche obduziert. Zudem wurde der 55-jährige Tatverdächtige am Freitag einem Haftrichter vorgeführt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Der Mann war laut Angaben der Ermittler am Donnerstag zur Polizei gegangen und hatte dort ausgesagt, seine Frau in ihrer Wohnung umgebracht zu haben. Die Beamten fanden demnach später die Frauenleiche in der Wohnung. Der Verdächtige wurde festgenommen. Weitere Details und Hintergründe zu der mutmaßlichen Tat in dem Mehrfamilienhaus im Stadtsüden waren am Freitag zunächst weiter unklar.

© SZ vom 10.10.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite