Raisting:Radom wieder eingedeckt

Sturm "Bianca" deckte die legendäre Antenne vor mehr als eineinhalb Jahren ab - nun hat die denkmalgeschützte Satelliten-Bodenstation Radom in Raisting am Ammersee einen neuen Schutz. Ein Kran zog am Sonntag eine riesige Hülle über die Antenne. Jetzt müssten noch 320 Schrauben verankert werden, dann könne Luft in die Hülle geblasen werden, sagte René Jakob, Geschäftsführer der Radom Raisting GmbH. Dann ist die weiße Kugel wieder perfekt. Ein erster Versuch war am Samstag gescheitert, weil zu viel Wind war. Das Sturmtief hatte Ende Februar 2020 Chaos in Bayern angerichtet und auch die Hülle zerstört. Seitdem war die Antenne dem Wetter ausgeliefert - allerdings war sie sowieso nicht mehr funktionsfähig.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB