Pullenreuth:Zwei Menschen bei Jagdunfall verletzt

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. (Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild)

Ein Jäger und seine Begleiterin sind in der Oberpfalz verletzt worden, als sich aus dem Gewehr des 28-Jährigen ein Schuss löste.

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Pullenreuth (dpa/lby) - Ein Jäger und seine Begleiterin sind in der Oberpfalz verletzt worden, als sich aus dem Gewehr des 28-Jährigen ein Schuss löste.

Laut Polizei saßen die beiden bei dem Vorfall mit einem weiteren Jäger im Auto. Der 31-Jährige hatte den Wagen in der Nacht zum Freitag auf einem Wanderparkplatz in Pullenreuth (Landkreis Tirschenreuth) abgestellt, als sich aus dem Gewehr des 28-Jährigen auf dem Beifahrersitz der Schuss löste. Die Kugel durchschlug seinen linken Oberarm, eine Hundebox auf dem Rücksitz und das Fahrzeugdach. Splitter verletzten die 33-jährige Frau auf der Rücksitzbank. Der Hund in der Box blieb laut Polizei unverletzt. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Verstößen gegen das Waffen- und das Jagdgesetz ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:210312-99-794946/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: