Hausdurchsuchung:Polizei findet Maschinenpistole und Munition

Im Zuge ihrer Ermittlungen gegen mehrere lokale Drogenhändler findet die Polizei in einer Wohnung in Aschaffenburg eine Maschinenpistole und Munition.

Bei einer Hausdurchsuchung in Unterfranken hat die Polizei eine Maschinenpistole und Munition gefunden. Ein 44-jähriger Mann wurde am vergangenen Freitag festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Grund für die Durchsuchung der Wohnung des Mannes in Aschaffenburg sei der Verdacht auf den Handel mit Betäubungsmitteln gewesen. Die Festnahme steht im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen mehrere regionale Drogenhändler und Fahrraddiebe. Bereits im Dezember hatte die Polizei 15 Wohnungen in der Region Untermain durchsucht. Damals fanden die Beamten neben Drogen wie Marihuana, Haschisch und Kokain ebenfalls eine Waffe und Munition. Seitdem sitzen zehn weitere Menschen in Untersuchungshaft. Gegen den 44-Jährigen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB