SZ-Podcast "Auf den Punkt" Horst Seehofer, CSU-Chef auf Abruf

37,2 Prozent, schlechtestes Ergebnis seit 1950 für die CSU. Viele geben Parteichef Seehofer die Schuld. Der sitzt noch fest im Sattel. Aber nicht mehr lange, sagt Wolfgang Wittl.

Ein historischer Absturz. Ein Fiasko. Zwei Drittel der Wähler der CSU machen den Parteivorsitzenden Horst Seehofer für den Verlust der absoluten Mehrheit verantwortlich.

Und Seehofer selbst? Der sitzt fest im Sattel. Aber nicht mehr lange, sagt Wolfgang Wittl, landespolitischer Korrespondent der Süddeutschen Zeitung.

Weitere Themen: Barley wird SPD-Spitzenkandidatin für Europa, Saudi-Arabien bereitet Bericht zu Tod von Kashoggi vor, 800-Millionen-Strafe für Audi.

So können Sie unseren Nachrichtenpodcast abonnieren

"Auf den Punkt" ist der Nachrichtenpodcast der SZ mit den wichtigsten Themen des Tages. Der Podcast erscheint von Montag bis Freitag immer um 17 Uhr. Sie finden alle Folgen auf sz.de/nachrichtenpodcast. Verpassen Sie keine Folge und abonnieren Sie unser Audio-Angebot, etwa bei:

iTunes

Spotify

Deezer

oder in Ihrer Lieblings-Podcast-App.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie uns: podcast@sz.de.

Sollte Seehofer gehen?

Nach den herben Verlusten der CSU bei der Landtagswahl in Bayern hat sich der erste Kreisverband der Partei öffentlich für eine Ablösung von CSU-Chef Horst Seehofer als Innenminister und Parteichef ausgesprochen. mehr...