bedeckt München 26°

Passau:Schleuser springt aus Auto

Ein Schleuser ist auf der Flucht vor der Polizei im Raum Passau aus einem fahrenden Transporter gesprungen und hat die Flüchtlinge im Laderaum ihrem Schicksal überlassen. "Es grenzt an ein Wunder, keiner wurde verletzt", teilte die Polizei am Freitag mit. Das führerlose Fahrzeug kam an einem Verkehrszeichen zum Stehen, der Schleuser tauchte in einem Maisfeld ab. Im Inneren des Kastenwagens waren 21 Flüchtlinge aus Syrien. Die Fahndung nach dem Schleuser blieb erfolglos.

© SZ vom 25.07.2015 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB