Laut der Münchner Polizei hatten sich am Hauptbahnhof Dachfenster durch den Wind verschoben. Nach Angaben der Bahn sind Glassplitter auch auf die Gleise gefallen. Weil befürchtet wurde, dass weitere Teile herabstürzen könnten, wurde die Abfahrtshalle gesperrt. Auch die Verkaufsschalter und das Reisezentrum wurden aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Bild: dpa 14. Mai 2015, 07:342015-05-14 07:34:07 © SZ.de/dpa/ahem