Stimmt es, dass die Wiesnwirte das Rauchverbot in diesem Jahr einführen, um möglichst früh zu zeigen, dass das Verbot nur durch Umbaumaßnahmen an Zelten durchzusetzen ist? 

"Nein", sagt Wiesn-Wirte-Sprecher Toni Roiderer auf Anfrage. "Wir werden das Gesetz umsetzen und alles tun, damit in den Zelten nicht graucht wird. Schließlich leben wir in einem Rechtsstaat." Zum Beispiel haben die Wiesn-Wirte Plakate aufgehängt, die auf charmant-bayerische Weise daran erinnern sollen, dass das Rauchen nun verboten ist. Raucher werden, wenn sie das erste Mal erwischt werden, ermahnt, beim zweiten Mal bekommen sie kein Bier mehr. 

Im Bild: Karikaturist Dieter Hanitzsch mit den von ihm gestalteten Rauchverbots-Plakaten für das Oktoberfest.

Bild: dpa 22. September 2010, 08:482010-09-22 08:48:52 © sueddeutsche.de/sonn/tob