bedeckt München 31°

Oberstdorf:Teure Schlammlawine

Die Schlammlawine in Oberstdorf hat mehr als fünf Millionen Euro Schaden angerichtet. Das hat ein Gemeindesprecher bekanntgegeben. Am stärksten seien Privathäuser betroffen gewesen: Hier beträgt der Schaden 2,88 Millionen. Die restlichen Kosten verteilen sich auf Landwirtschaft, Gewerbe und Infrastruktur. Bäche hatten am 14. Juni nach Starkregen Schlamm, Geröll und Wasser in ein Wohngebiet an der Oberstdorfer Skisprungschanze geschwemmt. Vier Häuser waren vorübergehend unbewohnbar.