Süddeutsche Zeitung

Straßenverkehr in Bayern:17-Jährige schleppen Motorroller mit Turnbeutelschnur ab

Die Jugendlichen versuchten mit ihrem Konstrukt aus zwei Rollern und einer Kordel von München nach Ingolstadt zu fahren. Einen Führerschein haben die beiden auch nicht.

Zwei 17-Jährige haben in Oberbayern versucht, einen Roller mit einer Schnur aus einem Turnbeutel mit einem anderen Roller abzuschleppen. Auf ihrer versuchten Fahrt von München nach Ingolstadt wurden sie in der Nacht zu Dienstag von einer Streife in Schweitenkirchen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) angehalten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten demnach fest, dass es sich beim Abschleppseil um eine Kordel aus einem Turnbeutel handelt. Zudem seien die Roller nicht versichert und keiner der beiden Jugendlichen im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die 17-Jährigen konnten laut Polizei außerdem keinen Nachweis erbringen, dass ihnen die Roller gehörten. An einem Roller sei ein Versicherungskennzeichen angebracht gewesen. Das Kennzeichen sei allerdings auf ein anderes Fahrzeug ausgegeben worden.

Die Roller wurden von der Polizei beschlagnahmt, bis die Besitzer ermittelt werden. Auf die beiden Jugendlichen aus den Landkreisen Neuburg-Schrobenhausen und Freising kommen nun unter anderem Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Urkundenfälschung und Vergehen am Pflichtversicherungsgesetz zu.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.6446114
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ/DPA
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.