bedeckt München

Nürnberg:Ein Somali-Wildesel wurde im Tiergarten geboren

Somali-Wildesel im Nürnberger Tiergarten geboren

Ein neu geborener Somali-Wildesel steht im Nürnberger Tiergarten. Der Hengst kam am 1. Februar zur Welt.

(Foto: dpa)

Nach Angaben der Stadt handelt es sich um einen Hengst. Er zählt zu den seltensten Tieren der Welt: Der Bestand wird weltweit nur noch auf 23 bis 200 Individuen geschätzt.

Der Somali-Wildesel zählt zu den seltensten Tieren weltweit - im Nürnberger Tiergarten ist nun ein Jungtier der vom Aussterben bedrohten Art zur Welt gekommen. Es handele sich um einen Hengst, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Geboren wurde er demnach am 1. Februar.

Es ist den Angaben zufolge das erste Jungtier, das in der im Herbst 2020 fertiggestellten Gemeinschaftsanlage für die Somali-Wildeselherde und die Mendes-Antilopen geboren wurde. Der Bestand an erwachsenen Somali-Wildeseln (Equus africanus somalicus) werde weltweit nur noch auf 23 bis 200 Individuen geschätzt, hieß es. Nach Angaben der Stadt spielten die Zoos eine entscheidende Rolle für das Überleben der Tierart.

© SZ.de/dpa/kafe
Zur SZ-Startseite
Visit to Las Nieves, a dog shelter that acommodates more than 700 dogs and 400 greyhounds. After healing and preparing t

SZ PlusTierschutz
:Ein Hundeleben

In Spanien jagen sie mit Windhunden. Aber alte sind nicht mehr schnell genug und schlaue sind zu schlau, so verschleißen die Jäger jedes Jahr rund 50 000 Tiere. Die kann keiner mehr brauchen.

Von Karin Janker

Lesen Sie mehr zum Thema