Nürnberg "Rock im Park" hat jetzt einen Luxuszeltplatz

Festivalfeeling, aber ohne Schlamm und dafür mit Wasserspülung auf dem Klo: Bei "Rock im Park" gibt's dieses Jahr einen Luxuszeltplatz.

(Foto: Lieberberg Konzertagentur)

450 Euro kostet die Miete für ein Zwei-Personen-Zelt während des dreitägigen Festivals. Die Luftmatratze ist dann schon aufgeblasen.

Von Claudia Henzler, Nürnberg

"Gibt es tatsächlich noch Festivalbesucher, die ihr warmes Bier vom Auto zum Zelt schleppen?" Mit dieser Frage wird konfrontiert, wer seine Karten für "Rock im Park" online kauft. Der gekühlte 24er-Karton Dosenbier lässt sich nämlich gleich zum Ticket dazubuchen. Kostenpunkt 30 Euro, abholbar auf dem Festivalgelände. Ein Service, der schon zeigt, wie sich die Festivalkultur im Laufe der vergangenen 20 Jahre gewandelt hat. Dass man auch mit dem Wohnwagen anreisen kann, ist schon länger üblich. Nun wird es in diesem Jahr bei "Rock im Park" (2. bis 4. Juni) auch einen Luxuszeltplatz geben.

Abseits der Massen, aber unweit der Hauptbühne werden knapp 500 Schlafplätze geschaffen, mit befestigten Wegen, eigenen Duschen, Toiletten und Bar. 450 Euro kostet die Miete eines Zwei-Personen-Zelts während des dreitägigen Festivals. Bei dem Preis ist die Luftmatratze dann schon aufgeblasen, auch der Schlafsack liegt bereit. Wlan soll es selbstverständlich geben, genau wie einen Zugang zum vorderen Teil der Arena. Die 195 Euro Eintritt fürs Festivalticket müssen allerdings separat bezahlt werden.

Bei den meisten Festivals gibt es inzwischen Angebote mit mehr Komfort, die Veranstalter reagieren damit auf die Wünsche ihrer Kunden. Bei "Rock am Ring" in der Eifel wurde schon 2015 ein De-luxe-Campingplatz eingerichtet. Dass Nürnberg später dran ist, liegt wohl daran, dass das Festivalgelände in der Stadt liegt. Von den etwa 70 000 Besuchern gehen nach Schätzungen der Veranstalter 10 000 zum Schlafen nach Hause, weitere 10 000 übernachten im Hotel. Von den übrigen Besuchern werden die Luxus-Camper im ersten Jahr etwa ein Prozent ausmachen.

Rockavaria "Rockavaria"-Festival 2017 abgesagt

Festival

"Rockavaria"-Festival 2017 abgesagt

Knapp vier Monate vorher hatte es immer noch keine näheren Informationen zum Ablauf gegeben. Nun haben die Veranstalter die Konzerte im Olympiapark offiziell abgesagt.