Krieg in Nahost:500 Teilnehmer bei pro-palästinensischer Demo in Nürnberg

Krieg in Nahost: Die Farben der palästinensische Fahne, gemalt auf einen Baum in Berlin.

Die Farben der palästinensische Fahne, gemalt auf einen Baum in Berlin.

(Foto: IMAGO/dts Nachrichtenagentur)

Die Versammlung lief laut Polizei friedlich ab. Wegen eines Plakats besteht der Anfangsverdacht der Volksverhetzung, hierzu wird ermittelt.

Eine pro-palästinensische Demonstration mit bis zu 500 Teilnehmern auf dem Nürnberger Kornmarkt ist am Mittwochabend weitgehend friedlich verlaufen. Allerdings ermittelt die Polizei wegen eines Plakats und eines Schildes zum Anfangsverdacht der Volksverhetzung, wie sie mitteilte.

Zudem erteilten die Beamten Platzverweise gegen vier Personen. Diese hätten versucht, die Versammlungsteilnehmer durch Zwischenrufe aufzuwiegeln, wie eine Sprecherin am Donnerstag sagte. Diese seien zuvor vom Versammlungsleiter ausgeschlossen worden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFall Hanna W.
:"Ist das Täterwissen oder haben Sie hellseherische Fähigkeiten?"

Im Prozess um den Tod einer Studentin belasten Zeuginnen den Angeklagten Sebastian T. schwer. Einen Tag vor seiner Verhaftung soll er die Tat gestanden haben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: