NS-Gebäude:Der Problem-Torso von Nürnberg

Ehemaliges Reichsparteitagsgelände am großen Dutzendteich unvollendete Kongresshalle der NSDAP 1933

Gegenstand vieler Diskussionen: die Kongresshalle in Nürnberg.

(Foto: Norbert Probst/Imago)

Nürnberg diskutiert mal wieder über eine neue Nutzungsidee für die NS-Kongresshalle. Nun gibt es den Gedanken, den Bau als Interimsquartier für das sanierungsbedürftige Opernhaus zu nutzen. Richard Wagner auf einem Areal aus der Nazi-Zeit - geht das?

Von Olaf Przybilla

Jörg Skriebeleit ist einer, den man in Sachen Kultur und Erinnerung immer nach einer Meinung fragen kann, gerade wenn es um die Nazi-Zeit geht. Kürzlich erst drohte eine Debatte in Erlangen aus dem Ruder zu laufen; es ging um die Frage, ob man einen Ort, an dem NS-Ärzte über das Leben behinderter Menschen entschieden haben, zum Teil abreißen darf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wolfgang Kubicki und Olaf Scholz in der konstituierenden Sitzung des 20. Deutschen Bundestages im Reichstagsgebäude. Ber
Freie Demokraten
Die FDP und das Ampel-Wunder
Germany Berlin Senior woman looking through window model released property released PUBLICATIONxIN
Eltern-Kind-Beziehung
Wenn die Tochter nicht mehr anruft
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Erster Flug nach Mallorca vom Flughafen Stuttgart In Stuttgart startet der erste Flug nach Palma de Mallorca Euro Wings
Reiseverhalten
"Die allermeisten Deutschen machen ohnehin nur eine Urlaubreise pro Jahr"
Kolumne
Außer Kontrolle
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB