bedeckt München

Nürnberg:BN: Weihnachtsbaum soll bio und regional sein

Der Bund Naturschutz (BN) in Bayern hat zum Kauf von regionalen und biologisch angebauten Weihnachtsbäumen aufgerufen. Dafür bietet der Verband einen eigenen Einkaufsführer auch online an, wie er am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. "Der optimale Weihnachtsbaum ist bio-zertifiziert und giftfrei aus einem Wald in der Region", sagte BN-Waldreferent Ralf Straußberger. Es gebe aber auch Abstufungen. An Verkaufsständen angebotene, konventionelle Bäume dagegen hätten oft schon weite Transportwege hinter sich, wenn sie etwa aus dem Sauerland oder gar aus Dänemark kämen. Am umweltschonendsten erzeugt seien heimische Nadelbäume, die nicht aus einer Plantage kämen, sondern in den hiesigen Wäldern bei der Waldpflege anfielen oder auf Leitungstrassen wüchsen. Der BN nannte es problematisch, "dass wegen der Weihnachtsbaumplantagen in Deutschland rund 50 000 Hektar an landwirtschaftlichen Flächen für die Erzeugung von Nahrungsmitteln nicht mehr zur Verfügung stehen", wie es in der Mitteilung heißt. Skandalös sei, wenn für Plantagen teilweise sogar Wälder gerodet würden. Bisher stammten nur etwa fünf Prozent der Weihnachtsbäume direkt aus dem Wald, so Straußberger.

© SZ vom 27.11.2020 / kna
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema