Nürnberg:Betrunkener rast durch Stadt

Mit 125 Kilometern pro Stunde ist ein betrunkener Mann ohne Führerschein und mit falschem Kennzeichen durch Nürnberg gerast. Bei einer Verkehrskontrolle stellten Beamte außerdem fest, dass das Auto des 30-Jährigen seit Jahren nicht mehr zugelassen war, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Erlaubt seien in dem Gebiet lediglich

50 Kilometer pro Stunde. Auf das Kennzeichen des Wagens sei ein anderes Auto zugelassen, wie die Ermittlungen ergaben. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer am Donnerstagabend einen Wert von 1,4 Promille. Der 30 Jahre alte Mann muss sich nun wegen zahlreicher Verstöße verantworten. Ihm drohen unter anderem zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg und bis zu 480 Euro Bußgeld.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB