bedeckt München 13°

Nürnberg:Bauarbeiter erschlagen

Bei Bauarbeiten am Nürnberger Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände ist am Samstag ein junger Mann ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben stürzte eine Mauer ein. Die herabfallenden Steine trafen den Arbeiter. Der 21-Jährige kam in ein Krankenhaus, wo er einige Stunden später starb. Zwei weitere Männer, 19 und 46 Jahre alt, wurden durch die Steine leicht verletzt. Die Polizei prüft nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

© SZ vom 19.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema