Nürnberg Arbeitslosigkeit sinkt auf historisches Tief

Die Arbeitslosigkeit hat im vergangenen Jahr erneut ein historisches Rekordtief erreicht. Nach Angaben der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit waren 2018 im Jahresschnitt 214 017 Menschen im Freistaat ohne Job - und damit so wenige wie seit 1981 nicht mehr. Das sind 17 300 weniger als im Jahr zuvor. Die Arbeitslosenquote lag erstmals seit Einführung der Berechnungsmethode 1994 mit im Schnitt 2,9 Prozent unter der Drei-Prozent-Marke. "Dass der Abbau der Arbeitslosigkeit auf soliden Füßen steht, zeigt der erneute Aufwuchs der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung", sagte der Chef der Regionaldirektion, Ralf Holtzwart, am Donnerstag in Nürnberg. Zum Stichtag am 30. Juni 2018 hatten rund 5,6 Millionen Menschen einen regulären Job.