bedeckt München 11°

Nürnberg:Arbeitslosigkeit bleibt gleich

Die Arbeitslosigkeit in Bayern hat sich im Februar praktisch nicht verändert. Die Quote verharrte bei 4,2 Prozent, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Die Zahl der Arbeitslosen lag bei 316 632. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Arbeitslosigkeit allerdings deutlich gestiegen: Im Februar 2020 hatte die Quote - noch unbeeinflusst von Corona - bei 3,2 Prozent gelegen. "Im Februar haben zwar weniger Menschen ihre Beschäftigung verloren und sind dadurch arbeitslos geworden als vor einem Jahr. Gleichzeitig konnten jedoch weniger Arbeitslose eine Beschäftigung finden", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion, Ralf Holtzwart. Daher fiel der im Februar übliche leichte Rückgang der Arbeitslosigkeit dieses Jahr sehr viel geringer aus als vor einem Jahr. "In Anbetracht der anhaltenden Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie hält sich der Arbeitsmarkt in Bayern verhältnismäßig robust", sagte Holtzwart.

© SZ vom 03.03.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema