Nonnenhorn:Mann schubst Bub vor Auto

Ein wütender Mann hat in Schwaben einen Achtjährigen auf die Straße geschubst, sodass der Junge beinahe von einem Auto überfahren worden wäre. Der 51-Jährige sei offenbar verärgert darüber gewesen, dass Kinder mit ihren Tretrollern vor seinem Haus in Nonnenhorn (Landkreis Lindau) herumfuhren, teilte die Polizei am Dienstag mit. Den Angaben zufolge zeigte er den Kindern den Mittelfinger. Schließlich habe der Anwohner am Montagnachmittag den Achtjährigen von dessen Roller auf die Straße gestoßen, als gerade ein Auto vorbeikam. Der Fahrer bremste gerade noch rechtzeitig. Gegen den 51-Jährigen wird nun ermittelt.

© SZ vom 10.03.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB