bedeckt München 15°
vgwortpixel

Niederbayern:Zwei Tote bei Verkehrsunfällen

Bei Unfällen auf Bayerns Straßen sind am Pfingstwochenende zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein junger Mann starb in der Nacht zum Sonntag bei einem Unfall auf der Staatsstraße zwischen Geiersthal und Patersdorf (Landkreis Regen). Der 20-Jährige kam aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab. Die Polizei geht davon aus, dass er zu schnell unterwegs war. Der Wagen prallte erst gegen die Leitplanke und dann gegen einen Felsen. Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn Passau-Linz (A3) nahe Neuburg am Inn (Landkreis Passau) kam in der Nacht zum Samstag ein weiterer Mann ums Leben. Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 45-Jähriger mit einem Kleinbus mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Bundesgrenze, als er auf einen vor ihm fahrenden Transporter auffuhr. Der Kleinbus war mit fünf Menschen besetzt. Ein 37-Jähriger, der nicht angeschnallt war, wurde so schwer am Kopf verletzt, dass er später im Krankenhaus starb. Die übrigen vier Insassen und der Fahrer des Transporters wurden nur leicht verletzt.