Nackt im Augsburger Stadion Textil-Trophäe sucht Käufer

Während der Bundesligapartie Augsburg gegen FC Bayern rannte er nackt über das Spielfeld. Jetzt sollte die Unterhose des Flitzers bei Ebay versteigert werden. Interessenten gab es genug - doch dann wurde die Auktion plötzlich gestoppt.

Von Stefan Mayr

Es gab bereits 100 Gebote, das höchste lag bei 350 Euro. Die Unterhose des "Flickflack-Flitzers", der am Sonntag die 22 Bundesliga-Spieler des FC Augsburg und des FC Bayern störte und mit seiner Nackt-Turneinlage 30.000 Zuschauer entzückte, war im Internet-Auktionshaus Ebay ein echter Renner.

Normalerweise rennen Flitzer nur - dieser turnte munter über den Augsburger Rasen.

(Foto: dpa)

Doch nach 16.000 Besuchen auf der Artikelbeschreibung wurde das exotische Souvenir nun aus dem Netz genommen. Ebay begründet seine spaßbefreite Maßnahme mit den Geschäftsbedingungen, die den Verkauf von "verschmutzter Wäsche" und "sexuellen Inhalten" verbieten.

Die Versteigerer, die die Flitzer-Boxer-Short nach dem Abpfiff am Spielfeldrand aufsammelten, wollen die Textil-Trophäe nun anderswo versteigern - für einen guten Zweck, wie sie betonen.

Wo das geschehen wird, ist aber noch unklar - wie zwei weitere Geldfragen: Wie viel Bußgeld muss der Flitzer wegen Hausfriedensbruchs zahlen? Und wie hoch ist die Strafe, die der FCA wegen des Zwischenfalls aufgebrummt bekommt?