bedeckt München
vgwortpixel

Nackt auf dem Spielfeld:Augsburger Flickflack-Flitzer

Nachspielzeit in der Bundesliga-Partie Augsburg gegen den FC Bayern: Ein Fan stürmt aufs Spielfeld, zieht dort die Unterhose aus und flickflackt nackt über den Rasen. Jetzt soll die Unterhosen im Internet versteigert werden. Schon jetzt zeigt sich: Die Trophäe hat ihren Preis.

Was haben sie in Augsburgs Kneipen und Straßen und Medien vor dem großen Spiel nicht alles diskutiert: Vor allem über die Höhe der Niederlage des kleinen FC Augsburg gegen den übermächtigen FC Bayern München, aber auch über all die Dinge, die München hat und Augsburg nicht - und andersherum. Hierzu gibt es jetzt, nach dem 2:1-Sieg der Großen, vier wichtige Dinge festzustellen.

Augsburg, Flitzer, nackt, Unterhose, FC Bayern München, FC Augsburg

Ein nackter "Flitzer" hat am Wochenende die Bundesligapartie zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern München gestört.

(Foto: dpa)

Erstens: Den vielzitierten Spruch "Das Beste an Augsburg ist die Bahnlinie nach München" hat Bert Brecht nie gesagt - jedenfalls gibt es keinerlei Beleg dafür.

Zweitens: In historischer Hinsicht ist die ehemalige Römer- und Reichsstadt der heutigen Landeshauptstadt Lichtjahre voraus. Die Augsburger Fankurve drückte dies via Spruchband so aus: "Wir waren schon Weltstadt, da sind die noch im Bärenfell rumgesprungen."

Drittens: Augsburg hat definitiv die dankbarsten Fans der Liga. Sie genießen jede Sekunde, die sie in der Bundesliga dabei sein dürfen, bis zum Anschlag. Und jubeln auch nach einer Niederlage lauter als die Bayern-Fans nach einem Sieg. Kompliment!

Viertens: Seit Sonntag hat Augsburg den lustigsten Flitzer der Bundesliga. Er kam in der Nachspielzeit aufs Feld, zog dort seine Unterhose aus - und schlug einen Flickflack nach dem anderen. Erste Gerüchte, dass es sich bei dem blonden Mann um den suspendierten FCA-Stürmer Michael Thurk gehandelt habe, wurden inzwischen zweifelsfrei widerlegt.

Und nun gibt es die Unterhose des Flickflack-Flitzers bei Ebay zu ersteigern. Bereits nach wenigen Stunden lagen 18 Gebote vor. 38,50 Euro für eine gebrauchte Unterhose, das gibt es nur in Augsburg.

Einzelkritik FC Bayern

Hektische Michelangelos