Nach Todesfall Grüne: Polizei soll auf Taser verzichten

Die Landtagsabgeordnete Verena Osgyan (Grüne) fordert, dass das Innenministerium die Polizei solange nicht mit weiteren Elektroschockpistolen ausstattet, bis ein Todesfall restlos aufgeklärt wurde. Der Pilotversuch zum Einsatz von Elektroschockern dürfe nicht, wie von Innenminister Joachim Herrmann angekündigt, im Dezember ausgeweitet werden. Ein 43-jähriger Mann war am 22. Oktober in Nürnberg gestorben, nachdem er bei einem Polizeieinsatz mit einem sogenannten Taser außer Gefecht gesetzt wurde und später von einem Notarzt mit einer Injektion ruhiggestellt wurde. Die Untersuchungen der Staatsanwaltschaft zur Todesursache sind noch nicht abgeschlossen.