Nippes und Nutella: White Rabbit's Room

Willkommen im Wunderland: Das Café White Rabbit's Room an der Franziskanerstraße, wo sich Haidhausen und die Au treffen, entführt seine Gäste einen Kaffee und eine Zimtschnecke lang in die verrückte Welt von Alice, dem weißen Kaninchen und dem verrückten Hutmacher. An den Wänden stehen Zitate aus Lewis Carrolls Buchklassiker, alles ist in Weiß gehalten, jedes Teil irgendwie besonders - vom niedlichen Zuckerdöschen bis zur liebevoll beschrifteten Tafel mit den Tagesgerichten. Das Café ist gleichzeitig auch ein Laden für Küchenzubehör, kleine Einrichtungsgegenstände und hübschen Nippes. Die pastellfarbenen Eierbecher, in denen man sein Frühstücksei serviert bekommt, kann man hier auch kaufen.

Vor sieben Jahren hat Christina Doms das Café eröffnet, das neben Eierspeisen auch süßes Frühstück und Avocadobrot bietet. Das Budget war begrenzt, sie hat viel selbst gemacht. Die Birkenstämme etwa, die den Raum zieren, hat sie mit einer Freundin gefällt. Bei Doms war es kein lang gehegter Traum, ein Café zu eröffnen. Die junge Mutter wollte vor allem eins: selbständig sein.

Auch der integrierte Laden war mehr ein Zufallsprodukt. Doms bekam zunächst nur 39 Sitzplätze genehmigt, für mehr hätte sie eine Ablösesumme an die Stadt zahlen müssen. Um das tote Eck am Eingang zu nutzen, entschied sie sich, dort einen kleinen Laden zu integrieren. Sonntags aber greift das Ladenschlussgesetz - und die Eierbecher müssen im Regal bleiben.

White Rabbit's Room, Franziskanerstraße 19, Telefon 0 89/67 97 11 93, www.white-rabbits-room.de Von Laura Kaufmann

Bild: Robert Haas 23. August 2019, 07:392019-08-23 07:39:18 © SZ.de/zara/amm