Mitten in Bayreuth Wenn die Lucy schwitzt

In der Kulturstadt Bayreuth ist ja so einiges schief gelaufen in den vergangenen Jahren. Schief ist ein gutes Stichwort: man muss sich nur die neongelbe Skulptur am Luitpoldplatz anschauen...

Von Katja Auer

Bayreuth ist ja eine Kunst- und Kulturstadt, auch wenn es manchmal so aussieht, als ob die Stadt den Titel mit aller Gewalt loswerden wollte. Wie im unseligen Wagner-Jahr 2013, als die Wagnerianer nur so auf den Grünen Hügel hätten pilgern sollen, um dem großen Meister zu huldigen, im Festspielhaus seiner Musik zu lauschen und in seinem Wohnhaus auf seinen Spuren zu wandeln. Gekommen sind sie schon, aber dann standen sie vor bröselnden Bauten. Des Festspielhaus eingerüstet, die Villa Wahnfried wegen ...