Ministerpräsidenten-Mode Die neue K-Frage: Darf Seehofer ohne Krawatte?

Bei gesellschaftlichen Anlässen gilt für Politiker Uniformzwang: Ohne Anzug und Krawatte geht nichts. Bayerns Ministerpräsident Seehofer betrat nun beim Sommerempfang des Landtags modepolitisches Neuland - zum Ärger traditionsbewusster CSU-Politiker.

Eine brisante K-Frage beschäftigt den Landtag: Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat beim traditionellen Sommerempfang des Landtags in Schloss Schleißheim am Dienstagabend Etikette gebrochen und ist ohne Krawatte erschienen. Abgeordnete und Journalisten diskutieren seitdem mit großem Eifer: Darf Seehofer das?

Ministerpräsident Seehofer und Ehefrau Karin beim Sommerempfang des Bayerischen Landtags - sie im schicken Kleid, er ganz leger ohne Krawatte.

(Foto: dpa)

Die Meinungen sind geteilt - doch eine Mehrheit der Politiker meint, das Seehofer als oberster Repräsentant besser mit Krawatte erschienen wäre. Seehofer selbst erklärte am Mittwoch seine Entscheidung kontra Krawatte: "Ich hatte einen anstrengenden Tag." Er habe sich auf einen entspannten Abend gefreut und seine Frau gefragt: "Da kann ich doch ohne Krawatte gehen?" Die Antwort von Seehofers Frau Karin: "Ja."

Keineswegs alle Politikerinnen und Politiker haben derart großzügige Ehepartner, wie sich bei einer nicht repräsentativen Umfrage im Maximilianeum zeigte: "Ich habe ihn zur Krawatte gezwungen", sagte eine einflussreiche CSU-Politikerin über ihren Gatten. Auch der mit Krawatte erschienene Parlamentarische Geschäftsführer der FDP, Tobias Thalhammer, räumte ein: "Meine Liebste war sehr schick. Wäre ich ohne Krawatte gekommen, hätte ich zu Hause einen Krach gehabt."

Auch ein Kabinettsmitglied gestand, dass ein Krawattenverzicht erheblichen häuslichen Ärger ausgelöst hätte. Krawatten-Befürworter sehen in Seehofers Vorstoß ein bedauerliches Krawatten-Gate: "Stillos" und eine "Missachtung des Parlaments", schimpfte ein auf Tradition bedachter CSU-Abgeordneter.

Der FDP-Politiker Georg Barfuß blieb neutral und verwies darauf, dass es sich bei der Krawatte um ein Kleidungsstück mit Migrationshintergrund handelt: "Die kommt aus Kroatien", sagte Barfuß. "Das war ursprünglich ein Halstuch, das kroatische Soldaten getragen haben."

Manche wollen im krawattenlosen Seehofer ein Zeichen schwarz-grüner Annäherung sehen. In der Tat gibt es vor allem bei den Grünen Sympathien für Männer ohne Krawatte. "Ich habe gar keine Krawatte", bekannte der Finanzexperte Eike Hallitzky.

Andererseits wird in Grünen-Kreisen jedoch argumentiert, dass der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann so gut wie nie ohne Krawatte gesichtet wird: "Wir haben mehrere Männer ohne Krawatte. Aber Kretschmann ist der Krawattenträger schlechthin", betont die Münchner Grünen-Abgeordnete Claudia Stamm.

Promis auf dem Schloss

mehr...