bedeckt München 19°
vgwortpixel

Millionenschaden:Hoher Schaden nach Brand in Straubing

Bei einem Brand im historischen Stadtkern von Straubing ist am Sonntagmorgen ein hoher Sachschaden entstanden. Nach Angaben der Polizei war das Feuer in einem dreistöckigen Hinterhofgebäude am Ludwigsplatz gegen sechs Uhr gemeldet worden. Weil das Gebäude unbewohnt war, gab es allerdings keine Verletzten. Rund 200 Rettungskräfte waren stundenlang im Einsatz, um ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Gebäude zu verhindern. Weil die Straubinger Innenstadt sehr eng bebaut ist, wurden für den Großeinsatz mehrere umliegende Straßen gesperrt. Die Anwohner wurden aufgefordert, ihre Türen und Fenster geschlossen zu halten. Nach etwa vier Stunden konnte die Feuerwehr den Brand weitgehend unter Kontrolle bringen. Doch waren die Einsatzkräfte noch zur Mittagszeit damit beschäftigt, letzte Glutnester ausfindig zu machen und endgültig abzulöschen. Seitdem laufen die Aufräumarbeiten. Das Hinterhofgebäude sei durch das Feuer vermutlich zu einem Totalschaden geworden, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Auch die angrenzenden Häuser in der Straubinger Stadtmitte wurden teilweise beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund eine Millione Euro. Zur Brandursache konnte die Polizei dagegen zunächst keine Angaben machen.