Miesbach Disziplinarverfahren in Sponsoringaffäre

In der Sponsoringaffäre um die Miesbacher Kreissparkasse hat die Landesanwaltschaft gegen den einstigen Landrat Jakob Kreidl (CSU) und Nachfolger Wolfgang Rzehak (Grüne) Disziplinarverfahren eingeleitet. Hintergrund sind Anklagen der Staatsanwaltschaft München II wegen Untreue gegen 13 Beschuldigte, darunter Kreidl und Rzehak. Der Verdacht der Untreue, der sich aus den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft ergebe, begründe den Verdacht auf ein Dienstvergehen, erläuterte die Landesanwaltschaft am Mittwoch. "Es ist für uns keine Überraschung. Wir hoffen auf ein faires Ergebnis", sagte ein Sprecher des Landratsamtes Miesbach zur Einleitung des Disziplinarverfahrens.