bedeckt München 20°

Markige Sprüche in Sachen Euro:"Man muss nicht Ökonomie studiert haben, um zu begreifen, in welcher Lage die Griechen sind."

"Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe, aber nicht Beihilfe zur Konkursverschleppung."

14. Februar, Seehofer bei einer Grundsatzrede am Europa-Institut der Universität Zürich

"Wir haben gezeigt, dass wir Finanzstabilität in Bayern und in Deutschland können: Bayern hat seit Jahren einen ausgeglichenen Haushalt, Deutschland wird ihn 2014 voraussichtlich erreichen. Europa dagegen hat zugelassen, dass ein paar Dolce-Vita-Länder überbordend Verschuldung betreiben."

20. November 2011, Dobrindt in der Welt

"Die rote Linie ist erreicht. Wir können nicht unbegrenzt andere Länder finanzieren, die sich nicht an die Spielregeln halten. Die griechischen Freunde haben in der vergangenen Woche leider viel dazu beigetragen, Vertrauen zu reduzieren. Hängepartien helfen nicht mehr weiter."

6. November 2011, Söder in der Welt am Sonntag

"Die Euro-Zone ist eine Gemeinschaft der Stabilität und der Leistungsbereitschaft, kein Hängematten-Club."

5. November 2011, Dobrindt im Bayernkurier

"Griechenland muss das Hütchenspiel mit unserer Währung sofort beenden."

3. November , Dobrindt bei Spiegel-Online

"Man muss nicht Ökonomie studiert haben, um zu begreifen, in welcher Lage die Griechen sind."

29. September, Seehofer im Interview mit der Süddeutschen Zeitung

Markus Söder unterwegs

A Bayerischman in New York