bedeckt München 16°

Entwicklungshilfe:Ludwig Prinz von Bayern wandert 100 Kilometer, um zu helfen

Ludwig Prinz von Bayern mit Kollegen im Förderprogramm "Learning Lions" in Nordkenia.

(Foto: privat)

Der Ururenkel des letzten bayerischen Königs läuft an einem Tag von Kaltenberg nach Hohenschwangau. Mit den Spenden seiner Begleiter will er einen modernen IT-Campus in Kenia aufbauen.

Ohne nennenswerte Vorbereitung will Ludwig Prinz von Bayern am Samstag innerhalb von 24 Stunden 100 Kilometer wandern. Der Ururenkel des letzten bayerischen Königs, Ludwig III., nutzt damit den aktuellen Wandertrend von 100-Kilometer-Märschen, um Spenden für ein von ihm gegründetes Förderprojekt in Nordkenia zu sammeln. Jeder, der ihn begleitet, sichert eine Spende von mindestens einem Euro pro gewandertem Kilometer für seine Organisation "Learning Lions" zu.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Umweltschutz
Die Macht der Scham
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"