Liste der UnescoBayerisches Weltkulturerbe

Eine Wallfahrtskirche, der obergermanisch-raethische Limes oder prähistorische Pfahlbauten: In Bayern stehen sechs Denkmäler, die den Welterbestatus der Unesco genießen. Nun hofft Bayreuth, schon bald dazuzugehören. Ein Überblick.

36 Denkmäler in Deutschland genießen den Welterbestatus der Unesco. Weltweit gibt es inzwischen mehr als 930 Stätten in 153 Ländern mit dem begehrten Siegel - überwiegend Kulturdenkmäler, aber auch Naturdenkmäler. Bayern kann sechs Vertreter aufweisen.

Würzburger Residenz und Hofgarten: Die Anlage in der Domstadt am Main wurde 1981 in die Welterbeliste aufgenommen. Die Residenz gilt als besonders einheitliches und außergewöhnliches Barockschloss: Europas beste Künstler der damaligen Zeit waren am Bau beteiligt. Die Arbeiten begannen am Anfang des 18. Jahrhunderts.

Bild: dpa 20. Juni 2012, 11:442012-06-20 11:44:25 © Süddeutsche.de/sonn