Leutershausen:Frühere Bürgermeisterin geht gegen Urteil vor

Von prz, Leutershausen

Nach dem Urteil gegen die ehemalige Bürgermeisterin von Leutershausen (Kreis Ansbach), Sandra Bonnemeier, hat diese Berufung eingelegt. Die frühere Rathauschefin war zuvor vom Amtsgericht Ansbach wegen Untreue im besonders schweren Fall zu 14 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Ihr wird zur Last gelegt, die Kosten für Rechtsstreitigkeiten über einen Eintrag auf ihrem privat betriebenen Blog über die Stadtkasse abgerechnet zu haben. Ein Arzt hatte die damalige Bürgermeisterin auf Unterlassung verklagt; sie hatte die anfallenden Verfahrenskosten die Stadt zahlen lassen. Das Geld muss sie laut Urteil zurückzahlen. Vor Gericht war es vor allem um die Frage gegangen, ob im Blog dienstliche oder private Themen behandelt wurden. Die Annahme, Politiker äußerten sich in sozialen Medien als Privatpersonen, halte er "nachgerade für lächerlich", sagt Bonnemeiers Anwalt, Hartmut Wächtler. Das Urteil sei "schlicht falsch". Bonnemeier hatte ihr Amt im Mai vorzeitig niedergelegt.

© SZ vom 09.10.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB