Seekarkreuz (1600 Meter)

Beim Seekarkreuz bei Lenggries können Bergsteiger je nach Wetterbedingung am Parkplatz bei Schloss Hohenburg entscheiden, ob sie die längere, aber einfacher zu gehende Forststraße oder den steileren Grasleitensteig nehmen. Dieser kann bei Tauwetter schlammig und rutschig sein. Wer die (zugegebenermaßen wenig attraktive) Forststraße nimmt, steigt über die Seekar-Almen zum Gipfel auf.

Dauer: zweieinhalb bis drei Stunden Aufstieg, zwei Stunden Abstieg

Höhendifferenz: 900 Meter

Anfahrt: A 8 bis Ausfahrt Holzkirchen oder A 95 bis Ausfahrt Wolfratshausen über Bad Tölz nach Lenggries, Parken am St.-Ursula-Gymnasium. Oder mit der BOB nach Lenggries, von dort zum Ausgangspunkt laufen.

Besonderheit: Die Lenggrieser Hütte hat dienstags Ruhetag.

Bild: Imago 2. Oktober 2017, 11:052017-10-02 11:05:44 © SZ.de/amm