Lehrberg:Hund übergibt sich in Auto

Weil sich ihr Hund auf dem Beifahrersitz übergab, hat eine Autofahrerin in Mittelfranken einen Unfall verursacht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war die 29-Jährige am Mittwoch auf der Bundesstraße 13 in Lehrberg (Landkreis Ansbach) unterwegs. Sie wollte den Hund demnach zum Arzt bringen, weil er Reinigungstabletten geschluckt hatte. Als sich das Tier erbrach, erschrak die Fahrerin nach Angaben der Polizei derart, dass sie mit dem Auto in den Straßengraben fuhr. Frau und Hund seien unverletzt geblieben. Zum Tierarzt hätten die beiden nach dem Unfall fahren können. Ob dieser dem Hund helfen konnte, war den Angaben zufolge unklar.

© SZ vom 22.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB