Landshut:Zwei Polizisten verletzt

Bei der Festnahme eines "Reichsbürgers" sind zwei Polizisten leicht verletzt worden. Als ein Haftbefehl vollzogen werden sollte, erkannte der 53-Jährige aus dem Landkreis Landshut weder die Autorität der Beamten noch den Haftbefehl an, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als die Polizisten ihn deswegen am Montag zu Boden bringen und fesseln wollten, schlug er auf einen Beamten ein. Seine 55 Jahre alte Lebensgefährtin trat derweil mit den Füßen auf eine Polizistin ein. Das Paar wurde dennoch fixiert, am Ende kam der 53-Jährige nach einer Behandlung im Krankenhaus in ein Gefängnis. Warum gegen ihn ein Haftbefehl vorlag, wurde nicht mitgeteilt. Sogenannte Reichsbürger lehnen die Bundesrepublik als Staat ab und behaupten, das Deutsche Reich bestehe fort.

© SZ vom 05.07.2017 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB