Landshut:Junge Frau bleibt in Haft

Das Urteil gegen eine junge Frau aus Niederbayern, die ihr heimlich geborenes Kind mit der Kordel ihres Kapuzenpullis erdrosselt hat, ist rechtskräftig. Die Revision der Angeklagten wurde verworfen, heißt es in dem am Mittwoch vom Bundesgerichtshof veröffentlichten Urteil. Die damals 23 Jahre alte Frau war wegen Totschlags zu sechs Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Sie hatte das Mädchen direkt nach der Geburt im Badezimmer ihres Elternhauses getötet und im Kofferraum ihres Autos versteckt. Dort entdeckte es ihr Vater.

© SZ vom 23.03.2017 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB