Landsberg am Lech:Zwei Männer nach Brandserie in Haft

Nach einer Brandserie in den Landkreisen Landsberg am Lech und Weilheim-Schongau sitzen zwei mutmaßliche Brandstifter in Untersuchungshaft. Den 24 und 25 Jahre alten Männern wird vorgeworfen, für zwölf Brände verantwortlich zu sein. Nach Polizeiangaben von Sonntag legten die beiden jungen Männer ein Teilgeständnis ab. Die Polizei hatte die Tatverdächtigen am Freitag nach einem Brand eines größeren Holzlagers in Unterdießen festgenommen. Sie waren zunächst mit einem Auto vom Tatort davongefahren und später in der Wohnung des Älteren festgenommen worden. Seit Dezember brannten in den beiden Landkreisen Scheunen, kleinere landwirtschaftliche Gebäude, Lagerorte für Holz und Strohballen. Dabei sei ein Schaden von rund 600 000 Euro entstanden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB