bedeckt München 19°

Landsberg am Lech:Tosendes Wasser im Schneeregen

Schneetreiben im Süden
(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Ja, doch! Es hat am Wochenende auch geregnet und geschneit. Wenn das Pärchen allerdings nicht am Samstag, sondern einen Tag später das tosende Wasser am Lechwehr in Landsberg am Lech bewundert hätte, dann hätte es dies bei strahlendem Sonnenschein und ohne Regenschirm tun können. Das schöne Wetter hat in Bayern am Sonntag viele Menschen nach draußen gelockt. Im Verlauf des Tages zogen jedoch einige Schleierwolken auf, die am späten Nachmittag die Sonne in manchen Landesteilen verschwinden ließen. Allerdings blieb es zunächst trocken und mild bei Temperaturen bis zu zwölf Grad. Und das wechselhafte Wetter bleibt. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte, kündigt sich für diesen Montag eine kleine Kaltfront an, die Regenfälle mitbringt. Die Temperaturen bleiben aber mit bis zu acht Grad noch recht mild. "Ein Wintereinbruch wird derzeit immer unwahrscheinlicher", sagt Martin Schwienbacher vom DWD. Von der Wochenmitte an erwartet er sogar noch mildere Temperaturen. Am Donnerstag sind im Alpenvorland bis zu 20 Grad möglich.

© SZ vom 09.03.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite