Kulmbach: Ertrunken im Mühlbach "Blacky" Fuchsberger trauert um Sohn

Drama um Joachim Fuchsberger: Der Sohn des TV-Stars ist im Kulmbacher Mühlbach ertrunken. Die Ermittler gehen von einem tragischen Unglücksfall aus. Fuchsbergers Familie steht unter Schock.

Am Mittwochabend war er noch zu Gast bei der Akademie für neue Medien in Kulmbach. Im Rahmen eines "Akademiegesprächs" plauderte Thomas Fuchsberger in der oberfränkischen Stadt über die Macht der Medien. Dazu hatte sich der Sohn des beliebten Schauspielers Joachim "Blacky" Fuchsberger in einem Kulmbacher Hotel eingemietet. Wenig später verlor sich seine Spur.

Thomas Fuchsberger, der Sohn von TV-Star Joachim Fuchsberger (rechts), ist im Kulmbacher Mühlbach ertrunken.

(Foto: dpa)

Wenige Stunden später gab es dann die traurige Gewissheit: Thomas Fuchsberger ist tot.

Suchkräfte fanden die Leiche des 53-Jährigen am Donnerstagabend gegen 22 Uhr im Kulmbacher Mühlbach treibend, bestätigte die Bayreuther Polizei sueddeutsche.de. An dieser Stelle im Innenstadtbereich ist das Wasser bis zu zwei Meter tief.

Die Bayreuther Polizei hat nun bestätigt, dass Fuchsberger ertrunken ist. Weitere Einzelheiten zur Todesursache des zuckerkranken Mannes sind nicht bekannt. Von einem "tragischen Unglücksfall" sprechen die Ermittler. "Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es derzeit nicht", sagte der Bayreuther Polizeisprecher. Auch einen Selbstmord halten die Ermittler für ausgeschlossen.

Fuchsbergers Eltern und seine Lebensgefährtin, die Schauspielerin Cornelia Corba, erfuhren in der Nacht zum Freitag von dem tragischen Unfall. Sein Vater, der Schaupieler "Blacky" Fuchsberger, hat daraufhin einen Zusammenbruch erlitten. Ein Notarzt habe dem 83-Jährigen eine Spritze geben müssen, sagte sein Bruder Otmar. Auch die Ehefrau des Schauspielers habe eine Beruhigungsspritze bekommen.

Die gesamte Familie steht unter Schock. "Wir sind tieftraurig", sagte Joachim Fuchsberger der Internetausgabe von Bild. Er sorgt sich vor allem um seine Ehefrau Gundel: "Ich muss jetzt sehen, dass ich meine Frau über die Runden bringe." Auch der Schauspieler kann nicht sagen, wie sein einziger Sohn zu Tode kam. "Wir stehen vor einem Rätsel", sagte er.

Fest steht: Nach der Veranstaltung in der Kulmbacher Akademie für neue Medien habe es noch einen Empfang gegeben, sagte deren Leiter Thomas Nagel. Nach zwei Stunden habe der zuckerkranke Fuchsberger das oberhalb der Kulmbacher Altstadt liegende Akademiegebäude verlassen. Ein Taxi hatte den 53-Jährigen zurück ins Hotel gebracht - dann verlor sich seine Spur.

An dieser Überführung des Mühlbachs wurde Thomas Fuchsberger am Donnerstagabend gefunden.

(Foto: dpa)

Als Mitarbeiter Thomas Fuchsberger am Donnerstag gegen 10.45 Uhr zum Bahnhof nach Lichtenfels bringen wollen, wo er mit dem ICE nach München fahren sollte, hätten sie ein nur leeres Zimmer vorgefunden, berichtet Akademie-Chef Nagel. Sie erstatten daraufhin Vermisstenanzeige.

Die Polizei fragt zunächst die umliegenden Krankenhäuser ab, wie ein Sprecher berichtet. Als dies keinen Hinweis auf Fuchsbergers Verbleib erbringt, ordnet die Polizei eine großangelegte Suchaktion an. An dieser waren knapp 100 Einsatzkräfte beteiligt, sagte der Polizeisprecher zu sueddeutsche.de - unter anderem die Wasserwacht, das Technische Hilfswerk und Rettungshunde. Sogar ein Hubschrauber sei über Kulmbach gekreist.

Thomas Fuchsberger studierte Musik in München und Boston. 1981 und 1982 nahm er an der deutschen Vorausscheidung zum Grand Prix Eurovision de la Chanson teil. Beim ersten Mal sang er (Josefine) und hatte gegen Lena Valaitis und andere keine Chance. Beim zweiten Mal half er Jürgen Marcus, doch da gab es noch die Saarländerin Nicole (Ein bisschen Frieden). Später war er auch als Film- und Fernsehkomponist (Großstadtrevier, Unsere Schule ist die beste, Pssst!" ) tätig.

Seit mehr als 30 Jahren war Fuchsberger Diabetiker. Seine Erfahrungen hat er in dem Buch Zucker - na und? verarbeitet, ein Motivationsbuch für Leidensgenossen. Er beschrieb, wie man in den Zustand der Unterzuckerung gerät und wie man da am besten wieder herauskommt. Seine Eltern und seine Partnerin hätten ihn immer wieder herausgeholt.

Zusammen mit seinem Vater war der Verstorbene für die ZDF-Reihe Terra Australis unterwegs. Fuchsberger war mit der Schauspielerin Cornelia Corba liiert. Sie schrieb auf ihrer Internetseite: "Liebe Freunde, ich weiß nicht wie ich es Euch sagen kann, ich bin so verzweifelt und traurig, traurig, traurig. Zehn Jahre waren wir uns so nah, lieber Tommy wo bist du?"