bedeckt München

Kronach:Zwei Männer werden von Güterzug erfasst und sterben

Ein 73-Jähriger war aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Rollator im Gleis. Um ihm zu helfen, stieg ein 50-Jähriger auf die Schienen.

Zwei Männer sind im Bahnhof Kronach von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt worden. Ein 73-Jähriger war aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Rollator im Gleis, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen eilte ihm ein 50-Jähriger zur Hilfe und stieg auf die Schienen. Dann wurden beide Männer von einem Güterzug aus Richtung Fürth erfasst. Der 73-Jährige starb noch an der Unfallstelle. Retter brachten den 50-Jährigen in eine Klinik, in der dieser wenige Stunden später an seinen schweren Verletzungen starb.

Seelsorger kümmerten sich um wartende Fahrgäste, die das Unglück beobachtet hatten. Warum der 73-Jährige im Gleis stand, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei startete mit Ermittlungen. Die Bahnstrecke wurde zeitweise gesperrt.

© SZ.de/dpa/amm
Zur SZ-Startseite
Coronavirus in Bayern: Alle Meldungen im Newsblog-Überblick

Newsblog
:Die Entwicklungen der Corona-Krise in Bayern

Was beschließt die Staatsregierung, um die Pandemie zu bekämpfen, wo entstehen neue Hotspots, wie schlimm sind die Folgen? Die aktuellen Meldungen zu Corona in Bayern.

Lesen Sie mehr zum Thema