Krokodilsuche in Badesee Klausi war nur ein Phantom

Ein Krokodil in einem See in der Oberpfalz? Badeverbot, eine Suchaktion mit 70 Einsatzkräften und eine Fotoaktion waren die Folge. 3700 Bilder sind nun ausgewertet worden. Ein Tier haben die Experten identifiziert - wenn auch kein Krokodil.

Das angebliche Krokodil in einem bayerischen Badesee hat sich als Biber entpuppt. Die Auswertung der Wildkameras im Uferbereich des Gewässers habe keine Anzeichen auf ein Krokodil ergeben, teilte die Stadt Schwandorf am Montag mit. Damit werde die Akte "Klausi" geschlossen.

Polizeibeamte in einem Schlauchboot suchen auf dem Mittleren Klausensee bei Schwandorf ein Krokodil - das sich nun als Biber entpuppte.

(Foto: dpa)

Insgesamt hatte die Behörde 3700 Bilder ausgewertet. Nach Rücksprache mit dem Biberbeauftragten des Landkreises Schwandorf sei davon auszugehen, dass es sich bei dem Tier, das zwei Zeugen gesehen hatten, um einen Biber gehandelt habe.

Das Badeverbot für den Mittleren Klausensee sollte noch am Montagnachmittag aufgehoben werden. Das Phantom-Krokodil "Klausi" hatte die Stadt mehr als eine Woche in Atem gehalten.

Die Suchaktion war von der Zeugenaussage eines Passanten ausgelöst worden. Er hatte am Samstag vor einer Woche angeblich ein rund ein Meter langes Krokodil in dem Badesee in der Oberpfalz entdeckt. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Wasserwacht und Technischem Hilfswerk hatten den Mittleren Klausensee tagelang und mit erheblichem Aufwand nach dem Reptil abgesucht. Bei der Krokodiljagd waren unter anderem Hubschrauber und Polizeitaucher zum Einsatz gekommen. Auch eine nächtliche Suchaktion mit 70 Einsatzkräften war erfolglos geblieben.

Reptilienexperten hatten jedoch schon früh vor einem Misserfolg bei der Suche gewarnt. Selbst wenn das Krokodil tatsächlich existiere, sei es kaum zu fassen. Spätestens im Winter würde es eingehen. Die durch solch ein Tier ausgehende Gefahr wurde allgemein als gering eingestuft. Schwandorfs Stadtbrandinspektor Christian Schwendner sagte, ein Krokodil dieser Größe habe lediglich "die Bissstärke eines Dackels".