Kriminalität - Schwarzach:Polizei entdeckt antike Münzen aus Italien bei Schmuggler

Archäologie
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Schwarzach (dpa) - Antike Gold- und Silbermünzen aus Italien hat die Polizei in Bayern in einem Schmuggelversteck eines Autofahrers entdeckt. Die Münzen seien nach Auskunft der italienischen Polizei dem östlichen Teil Siziliens zuzuordnen, teilte das bayerische Landeskriminalamt (LKA) am Freitag mit. Bei der Kontrolle eines Autofahrers auf der Autobahn 3 im niederbayerischen Schwarzach (Landkreis Straubing-Bogen) hätten die Beamten das im Wagen eingebaute Versteck gefunden.

Der Mann habe angegeben, auf dem Weg nach Italien zu sein. Da er keine Ausfuhrgenehmigung bei sich hatte, gehen die Ermittler aber davon aus, dass er die Münzen zuvor illegal nach Deutschland gebracht hatte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, danach aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Die LKA-Kunstfahndung und die Staatsanwaltschaft Regensburg ermitteln wegen Verstoßes gegen das Kulturgutschutzgesetz.

© dpa-infocom, dpa:221202-99-755216/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema