Süddeutsche Zeitung

Kratzers Wortschatz:Eine numinose Instanz, die das Wetter macht

Er meldet nicht nur, wie es wird, sondern heizt auch manchmal selber ganz schön ein. Und vielleicht kann ihn die Nachbarin sogar anrufen

Kolumne von Hans Kratzer

Er

Ein Kunde hat kürzlich in einer Landmetzgerei im Vilstal ein Mittagessen bestellt. Im Angebot stand ein Braten mit Knödel und Salat. Beim Braten gab es mehrere Sorten zur Auswahl. Die Verkäuferin fragte also: "An Rollbraten, oder was mog er?" Auf dem Land ist die Anrede Du häufiger zu hören als das förmliche Sie. Herrscht Unsicherheit, ob das Du bei einem Fremden passt, weicht man auf die Zwischenform Er aus. "Was wünscht er?" Das weckt Erinnerungen an feudale Zeiten, als das Er die Anrede in adeligen Kreisen war: Möge er zu mir kommen! Dieser Er spielt zudem eine bedeutende Rolle an Hitzetagen. "Aber heit hod er wieder eighoazt!" Das hörte man in den vergangenen Tagen recht häufig. Der Er hat also eingeheizt, das ist ein gebräuchliches Bild für eine große Sommerhitze. Im Grunde genommen wird das Gesamtwetter von diesem mysteriösen Er geregelt. "Für morgen hat er Regen angesagt", sagt der Bauer, der vorsorglich noch schnell aufs Feld hinausfährt. Die alte Schusterin bewirtschaftete einst im Dorf Wambach ein kleines Zeugl und fragte stets ihre Nachbarin, wie das Wetter wird. An die modernen Kommunikationsgeräte war die Schusterin noch nicht angeschlossen. Nur der Er konnte da weiterhelfen. "Ruafn o", bat sie ihre Nachbarin, "wos er sogt, maahn mächt ma!" Das heißt: Ruf ihn an und frage, was er sagt, wir wollen nämlich mähen! Der Er ist in Wettersachen also eine Autorität und er "hat gleichzeitig den Beiklang einer numinosen Instanz, von der man den Eindruck hat, dass sie das Wetter nicht nur ansagt, sondern auch macht", schreibt die Autorin Renate Just in ihrem schönen Buch "Krumme Touren".

Koprater (Nachtrag)

In der vergangenen Woche war an dieser Stelle zu lesen, ein Koprater (Kooperator) sei ein Hilfspfarrer, was auch stimmt. Es wurde jedoch in Zweifel gestellt, dass man darunter einen Kopperer (Rülpser) versteht, wie im Sender BR Heimat zu hören war. Mehrere Leser haben jetzt bestätigt, sie hätten selber gehört, dass Menschen einen Kopperer mit dem Wort Koprater (Kopparater) "umkleidet" haben.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5327227
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 21.06.2021
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.