Klimawandel und Wald Lasst die Natur mal machen

Trotz malerischer Beleuchtung: Der deutsche Fichtenwald ist öde und anfällig, er hat keine große Zukunft.

(Foto: imago)

Es wird heißer, es wird trockener - was bedeutet das für den Wald? Ein Besuch im Nationalpark Berchtesgaden bei zwei Menschen, die 150 Jahre in die Zukunft planen.

Von Alex Rühle

Drei Monate lang haben wir im Feuilleton Texte zum Anthropozän gedruckt, Texte darüber, dass wir in einem neuen erdgeschichtlichen Zeitalter leben, in dem der Mensch selbst zu einer Naturgewalt wird. Meist ging es in den Prognosen dieser Texte gerade mal bis zum Jahr 2100. Schon das ist für den normalen Berufstätigen absurd weit weg. Man denkt schließlich meist nur bis zur kommenden Woche oder zum nächsten Quartal.

Wohl niemand aber muss beruflich so weit vorausschauen wie die Förster, schließlich pflanzen ...

Die Waldkämpferinnen

Roden oder schützen? Zwei Frauen setzen sich für die Rettung des Hambacher Forsts ein - die eine hoch oben in den Bäumen, die andere in der Politik. Von Barbara Schnell mehr...