Serie "Zukunft bauen":"Man kann aus allem eine Kita machen"

Lesezeit: 4 min

Die Kita Goldhofer in Memmingen mit ihrem einzigartigen Energiekonzept ist Gewinner zahlreicher Architekturpreise. (Foto: Florian Fuchs)

Statt neu zu bauen, hat Memmingen eine Sechzigerjahre-Villa zur Kindertagesstätte umfunktioniert. Das Konzept mit innovativer Hülle schont Bestand und Klima - und könnte als Vorbild für größere Projekte dienen.

Von Florian Fuchs, Memmingen

Die Garage ist nun eine Küche. Die beiden Aussparungen für die Tore sind noch erhalten, dort wird täglich das Essen für die Kinder ausgegeben. Im Untergeschoss, durch den Sportraum hindurch, basteln und werken die Kinder, die Familie Goldhofer hatte hier früher ihre Hobbyräume. Und im Krippenraum am anderen Ende des Gebäudes steht ein Spielhaus aus Holz mit einem eigenen kleinen Keller, in den Treppen hinabführen. "Da war der Pool", sagt Peter Geiger.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSerie "Zukunft bauen"
:Das zweite Leben der Augsburger Stadtbücherei

Erstmals wird ein staatliches Gebäude in Bayern nicht einfach abgerissen, sondern zum Teil wiederverwertet. Das spart CO2 und knappes Baumaterial. Über das nächste große Ding in der Bauwirtschaft.

Von Florian Fuchs

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: