Kindesmissbrauch in Eschenau:Das zerrüttete Dorf

Familien ziehen fort, ein Mahnmal wird beschmiert, in Reifen stecken Nägel: Vier Jahre, nachdem die Opfer der Kinderschänder von Eschenau an die Öffentlichkeit gingen, ist das Dorfleben zerstört.

Olaf Przybilla

Fritz Gotthardt packt gerade seine Sachen zusammen. In Eschenau ist er geboren, damals kam man noch im Dorf zur Welt. In Eschenau ist er groß geworden, und dort wollte er auch alt werden. Einmal im Leben ist er umgezogen, von der einen Straßenseite in Eschenau auf die andere.

Eschenau

Ende eines Idylls: Auch vier Jahre nach den Missbrauchsvorwürfen gegen zwei Eschenauer ziehen aus dem Dorf Familien weg.

(Foto: ddp)

Er wollte nie weg aus dem Dorf, aus diesem Flecken zwischen Weinreben und den Hügeln des Steigerwalds, selbst im lieblichen Mainfranken kenne er kaum einen idyllischeren, sagt er. Nun aber, mit 60 Jahren, zieht er weg. "Ich habe daran geglaubt, dass die Wunden hier wieder verheilen", sagt er, "aber ehrlich gesagt wird es immer schlimmer." In einer Woche kommen die Möbelpacker.

Gotthardt war ein angesehener Mann in Eschenau, Ortssprecher war er für die CSU. Zurückgetreten ist er nach jenem Abend, als sich im Gemeindesaal ein großer Teil der Dorfbewohner versammelt hatte, um sich zu wehren gegen die Missbrauchsvorwürfe, die mehrere Frauen gegen zwei Männer des Dorfes erhoben hatten. Das war vor mehr als drei Jahren. Kurz zuvor war Heidi Marks nach mehr als 20 Jahren aus den USA in ihr Heimatdorf zurückgekehrt, eigentlich für einen Kurzurlaub. Als sie von Missbrauchsgerüchten hörte, erstattete sie Anzeige. Auch sie war als Mädchen in Eschenau mehrmals missbraucht worden.

Mehrere Frauen erstatteten daraufhin ebenfalls Anzeige wegen Missbrauchs, und ein sehr angesehener Mann des Dorfes nahm sich im Frühjahr 2007 das Leben. Ein zweiter wurde sechs Monate später zu viereinhalb Jahren Haft wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB