Kiefersfelden:Lkw-Staus mit Ansage

Nach einer kompletten Woche mit Fahrverboten und werktäglichen Einfahrtbeschränkungen für Lkw auf der Inntalautobahn kündigt die Tiroler Landesregierung ein ähnliches Vorgehen für fast die ganzen bevorstehenden Pfingstferien mit ihrem starken Reiseverkehr an. Die Blockabfertigungen, bei denen Lkw auf der Inntal- und Brennerstrecke nur verzögert ins Land gelassen werden, sind für Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) "unverzichtbar", um den Verkehr überhaupt aufrecht zu erhalten. Seine grüne Stellvertreterin Ingrid Felipe erklärte sie zum "Zeichen gegen die Lkw-Lawine und den überbordenden Transitverkehr durch unser Land". Auf deutscher Seite führt die Blockabfertigung regelmäßig zu heftiger politischer Kritik und langen Rückstaus ab Kiefersfelden. So war die Lkw-Schlange am Freitag rund 22 Kilometer lang, am Mittwoch reichte sie zeitweise 40 Kilometer bis auf die A 8 am Irschenberg zurück.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB