bedeckt München 18°

Kempten:Neun Kilo Kokain entdeckt

Er wurde wegen Rasens gestoppt, türmte vor der Polizei und wurde schließlich als mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen: Ein 29-Jähriger sitzt seit dem Wochenende in Untersuchungshaft, weil er laut Polizeiangaben vom Dienstag etwa neun Kilo Kokain in seinem Auto versteckt hatte. Ins Visier der Beamten geriet der Mann, weil er auf der A 7 bei Kempten zu schnell unterwegs war.

© SZ vom 13.11.2019 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite